{Rezept} Mediterrane Gnocchi-Pfanne

Sei gegrüßt.

Für uns geht der diesjährige Urlaub ja ans Mittelmeer – bzw. mitten rein ^^‘ Falls man nicht in den Süden fährt, kann man sich aber trotzdem dessen fantastisches Essen gönnen. Ich wollte außerdem gerne zur Spargel-Saison etwas mit des Deutschen liebsten Gemüse machen. Da ich faul bin und man grünen Spargel nicht schälen muss, ist dieser immer meine erste Wahl ;-)
Zutaten für die Mediterrane Gnocchi-PfanneLange Rede, kurzer Sinn: Ich habe Urlaubsvorfreude mit urdeutscher Gemüse-Saison gemischt und herausgekommen ist dieses leckere Rezept.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1kg Gnocchi
  • 10 Stangen grüner Spargel
  • 1 Aubergine
  • 20 Kirschtomaten
  • 1 rote Paprika
  • Tomatenmark
  • Ajvar (ich bevorzuge die milde Variante)
  • Öl für die Pfanne

Zubereitungszeit

ca. 20 Minuten

Mediterrante Gnocchi-PfanneUnd so wird’s gemacht

  1. Setze zunächst die Gnocchi nach Packungsangaben auf. Du kannst in der Zwischenzeit mit dem Gemüse beginnen, vergiss aber nicht die Gnocchi abzugießen, sobald sie fertig sind. Stell sie dann einfach in einem Sieb zur Seite.
  2. Wasche das Gemüse und schneide es zurecht:
    a) Den Spargel schneidet du in etwa 2cm große Stücke
    b) Halbiere die Kirschtomaten
    c) Würfle Aubergine und Paprika in etwa 2cm große Würfel
  3. Erhitze nun etwas Öl in einer großen Pfanne und gebe zunächst die Auberginenwürfel hinein.
  4. Sobald diese etwas angebraten sind und langsam die Farbe ändert, gibst du den Spargel und den Paprika dazu. Brate beides scharf mit an, dann folgen die Tomaten.
  5. Da die Tomaten beim braten viel Wasser verlieren, entsteht nach ein paar Minuten eine Art Soße. Gib 1-2 EL Tomatenmark und 3-4 EL Ajvar (beides je nach Geschmack) dazu und vermenge alles gut.
  6. Hebe nun die Gnocchi unter die Gemüse-Pfanne.
  7. Lass da ganze kurz ziehen und gebe dann noch einmal 1-2El Ajvar dazu. Gut vermengen und schon fertig.

Guten Appetit!
Rezept als PDF

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.