Mein Senf zu: Nachhaltig Reisen für Einsteiger

Sei gegrüßt.

Wie letzte Woche versprochen, möchte ich dir heute ein Buch zum Thema „nachhaltig Reisen“ vorstellen. Schon vor einiger Zeit konntest du sehen, dass ich mich (aktuell) viel mit dieser Thematik beschäftige. Kurz nachdem ich diesen Beitrag geschrieben hatte (also praktischer Weise noch vor meinem Urlaub), stolperte ich über besagtes Buch.
Ich habe dann die geheime Superkraft meines Berufes genutzt und ein Leseexemplar erhalten.

Vielen Dank an den mvg Verlag für die Bereitstellung eines Leseexemplars.
Die Rezension gibt natürlich dennoch meine ehrliche Meinung wieder.

Allgemeine Infos

InhaltsangabeEckdatenAutor*in
Cover des Buches "Nachhaltig Reisen für Einsteiger"Wir wollen verreisen, entspannen, neue Orte erkunden. Doch klimafreundlich, ökologisch, fair, regional, vegan und müllvermeidend – das klingt alles sehr nachhaltig, aber leider auch nach viel Aufwand und wenig Spaß! Doch der Umweltschützer Christoph Schulz zeigt, dass nachhaltiges Reisen mit einzigartigen Erlebnissen und unvergesslichen Momenten möglich ist, ohne sich zu verbiegen. Wenn man sich Zeit nimmt, bewusste Entscheidungen trifft und wichtige Grundregeln beachtet. Dabei gibt er konkrete Tipps für Reiseziele, Unterkünfte, Fortbewegungsmittel und Aktivitäten vor Ort. So wird die nächste umweltfreundliche Reise zum reinsten Vergnügen.

Verlagsangabe (Stand: 08.05.22; 8:45 Uhr)
Cover des Buches "Nachhaltig Reisen für Einsteiger"

Titel  Nachhaltig Reisen für Einsteiger
Untertitel  Umweltfreundlich Urlaub machen und die Welt entdecken
Autor*in  Christoph Schulz
Übersetzer*in  –
Verlag  mvg Verlag
ISBN  978-3-7474-0199-6
Seiten  208
Erscheinungsdatum  August 2020
Preis   14,99 € (Stand: 08.05.22)
Christoph Schulz ist gelernter Bankkaufmann, sowie studierter Multimedia-Marketer und engagiert sich seit 2017 mit seinem Umweltschutzprojekt CareElite als Aktivist gegen den Plastikmüll in der Natur und andere Umweltprobleme unserer Zeit. Seitdem lebt er aus Überzeugung ein nachhaltiges Leben und weiß, welche Hürden beim Einstieg in den umweltbewussten Lebensstil zu erwarten sind.

Verlagsangabe (Stand: 08.05.22; 8:49 Uhr)

Mein Senf

Aus meiner Sicht dürfen Bücher, die Menschen zu einem nachhaltigeren Lebensstil ermutigen wollen bzw. sollen, niemals dogmatisch sein. Zum Glück scheint Christoph Schulz das genau so zu sehen!
Mir gefällt sehr gut, dass er das Buch quasi mit dem Motto „alles kann, nichts muss“ geschrieben hat, denn genau so, glaube ich, kann man die Leute viel eher motivieren, einfach mal etwas auszuprobieren. Dabei schreibt der Autor kurzweilig und gut verständlich. Immer wieder baut er persönliche Anekdoten ein, was das Ganze viel lebensnaher und echter wirken lässt.

Nachhaltiges Reisen ist ein persönlicher Entwicklungsprozess und keine Hauruckaktion. Langstrecke – und nicht Kurzstrecke. Dabei muss niemand alles perfekt machen.

– S. 11

Das Buch ist – neben Vor- und Schlussbemerkungen – im Wesentlichen in drei Abschnitte unterteilt: die Planung, die Reise an sich und die Abreise.
Durch diese Unterteilung bietet das Buch zu jedem Zeitpunkt deiner eigenen Reise immer noch spannende und hilfreiche Tipps. So macht es zwar am meisten Sinn, es vorbereitend vor der nächsten Reiseplanung zu lesen, aber auch wenn du bereits eine Reise geplant hast, kann dir das Buch für die nächsten Abschnitte helfen – und die nächste Planung kommt dann bestimmt auch wieder irgendwann.
Ich spreche hier aus Erfahrung: Die Reise nach Menorca war bereits gebucht, als ich das Buch gelesen habe. Ich habe aber bei der Planung schon einiges intuitiv richtig gemacht, da ich mich generell viel mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftige.

Die Gestaltung des Buches ist sehr modern. Immer wieder wird der Text aufgelockert durch z.B. Tabellen oder Infokästen. Bilder und unaufdringliche Farben runden das ganze ab. Das Buch lädt dadurch auch dazu ein, einfach mal ein wenig herum zu blättern und dann immer wieder an einer Textstelle hängen zu bleiben.

Ein netter Pluspunkt übrigens noch an den Verlag: Ich mag es, wenn Bücher über Nachhaltigkeit zu Ende gedacht werden. Das Buch weist ein FSC-Siegel auf und ist eine klimaneutrales Druckprodukt.
Ich denke aber sogar, der Recycling-Papier-Anteil hätte ruhig höher sein dürfen. Ein leichter Grauschleier beim Papier, hätte mich kein bisschen gestört. Hätte ja auch hervorragend zum Buch gepasst.

Alles in allem ist das Buch eine runde Sache. Es ist interessant für alle, die sich für Nachhaltigkeit interessieren, aber trotzdem nicht auf den Luxus des Reisens verzichten möchten – was absolut legitim und nachvollziehbar ist! Oder auch einfach für alle, die gerne verreisen und bisher noch nicht so viel auf Nachhaltigkeit geachtet haben.

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.