Mein Senf zu: Shirobako

Sei gegrüßt.

Ich liebe Anime! Immer wieder bin ich auf der Suche nach tollen neuen Titeln. Besonders das Genre „Slice of life“ hat es mir angetan.
Als mir mein Freund – mittlerweile mein Mann, aber da war er noch mein Freund – mir irgendwann den Anime empfahl, den ich dir heute vorstellen möchte, war ich direkt begeistert. Ich meine… ein Slice-Of-life-Anime über die Produktion von Anime?! Ich bin aber sowas von dabei!

HandlungDatenBesetzung
In ihrer Oberschulzeit bildeten die fünf Mädchen Aoi, Ema, Midori, Misa und Shizuka den Animationsklub ihrer Schule und produzierten gemeinsam ihren ersten Anime. Sie alle teilten sich den Traum, ihre Leidenschaft später einmal zum Beruf zu machen und als Profis schließlich auch wieder gemeinsam an einem Projekt beteiligt zu sein. Jetzt, über zwei Jahre später, haben es die Mädchen wirklich in die verschiedenen Bereiche der Anime-Industrie geschafft, müssen sich jetzt aber auch deren anstrengendem Alltag und den diversen Herausforderungen bei der Produktion eines Anime stellen.

– Quelle: aniSearch.de (Stand: 12.01.2021, 15:44 Uhr); leicht abgeändert
Originaltitel  Shirobako
Produktionsland  Japan
Erscheinungsjahr (Original)  2014 ‑ 2015
Spieldauer ca. 25 Minuten pro Folge
Folgen / Staffeln  24 Folgen in einer Staffel + 2 OVA
Genre  Slice of Life, Comedy
FSK  ab 6
Regie  Tsutomu MIZUSHIMA
Studio  P.A. Works
Hauptfigur Sprecherin Japanisch Sprecherin Deutsch
Aoi Miyamori Juri KIMURA Jamie Lee Blank
Ema Yasuhara Haruka YOSHIMURA Lisa May-Mitsching
Shizuka Sakaki Haruka CHISUGA Victoria Frenz
Misa Toudou Asami TAKANO Laura Elßel
Midori Imai Hitomi OOWADA Winnie Brandes

Es gibt noch viele weitere Figuren.

Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Senf

Bei dem Anime stimmt einfach alles: Figuren, Soundtrack, Stil.
Die Vielzahl an Figuren wirkt am Anfang etwas unübersichtlich, aber nach nur wenigen Folgen hat man den Durchblick. Bei der Produktion von Anime sind eben viele Leute beteiligt. Jede Figur hat ihre eigene Eigenheiten, was sie sympathisch, authentisch und nachvollziehbar macht. Es macht mir so viel Spaß den einzelnen Figuren bei ihrer Arbeit, ihren Problemen und Erfolgen zuzuschauen.

Musikalisch ist der Anime wirklich toll untermalt. Die Stimmungen werden hervorragend durch die Musik dargestellt.
Der Zeichenstil ist fantastisch! Realgetreuer Hintergründe und Detailverliebtheit. Die Farbgestaltung ist durch und durch stimmig. Licht und Schatten sind realistisch und wirklich gut eingesetzt.

Mir macht es sehr großen Spaß zu sehen wie Anime entstehen. Ich denke, die Geschehnisse der Serie sind wirklich nah an der Wirklichkeit. Der Stress und die langen, von Überstunden geprägten, Arbeitszeiten sind definitiv japanischer Alltag. Aber trotz der Hektik, bemerkt man, mit wie viel Leidenschaft die Beteiligten bei der Sache sind.
Das wird natürlich nicht bei jedem in der Realität so sein, aber das macht es für mich so gut nachvollziehbar. Eine Arbeit voller Herzblut zu erledigen ist einfach ein tolles Gefühl. Dieses Gefühl vermittelt der Anime in überzeugender Weise.

Shirobako macht Spaß und ist interessant. Es ist ein hervorragender Anime für Anime-Fans. Eine Perle des Slice-Of-Life-Genres. Von mir gibt es eine absolute Empfehlung für Shirobako!

Deine
Marina
(DarkFairy)

Ausblick Brettspiele, die zwei, aber auch mehr Spielern wirklich Spaß machen sind selten. Nächste Woche, stelle ich dir eines vor.
______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.