Tag Archive


#LoveWritingChallenge 366in2020 Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy fairyknipst Fantasy Film Fotos Gedanken Geschichten Harry Potter Japan japanisch kochen Kurzgeschichten lesen Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Musikvideo Paperthin Powermetal Powerwolf Rezension Roman schreiben Sommer song sound Sunday Sound SundaySound Urlaub Video Weihnachten

App-Vorstellung: Meine Bibliothek

Sei gegrüßt.

In der letzten Zeit hatte ich zwischendurch mal beiläufig fallen lassen, dass ich meine Bücher katalogisiere. Es hat mich rund zwei Tage Arbeit gekostet, aber jetzt sind alle meine Bücher in eine App eingepflegt, sodass ich meine Bibliothekskartei immer dabei habe – was nützlich ist, wenn ich mal wieder unsicher bin, ob ich das Buch jetzt schon habe, oder ob ich es kaufen kann.
Glaub mir, das passiert erschreckend oft.

Allgemeine Infos

Infotext - AuszugEckdaten
Die kostenlose und werbefreie App Meine Bibliothek erlaubt es Ihnen, Ihre Bibliothek zu speichern und eine schnelle Suche darin durchzuführen.
Titel  Meine Bibliothek
Entwickler  Julien Keith
Erhältlich bei  Google Play
Erforderliche Android-Version  4.4 oder höher
Größe  11M
Preis  kostenlos

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Kontaktaufnahme zu AutorInnen?

Sei gegrüßt.

Letzte Woche kam die Montagsfrage so spät, dass ich es montags einfach nicht mehr geschafft hatte. Und dann war plötzlich schon Donnerstag.
Ich hab es einfach vergessen in den Tagen dazwischen, die Frage zu beantworten. Daher möchte ich die Antwort diese Woche auf jeden Fall wieder montags geben.

Heute fragt Antonia von Lauter & Leise stellvertretend für Torsten von Torsten’s Bücherecke:

Nehmt ihr regelmäßig Kontakt zu Autoren auf? Wenn ja, bezüglich welcher Themen?

Mehr oder weniger regelmäßig, ja. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Abbrechen?

Sei gegrüßt.

Heute kam die Montagsfrage erst später online. Da ich aber heute im Home-Office bin, ist das nicht ganz so dramatisch. Ich kann in der Pause kurz die Frage beantworten – schließlich muss man seine Zeit ja sinnvoll nutzen.

Und damit habe ich nun die weltschlechteste Überleitung zur heutigen Montagsfrage von Antonia von Lauter & Leise geschaffen.
Antonia fragt nämlich heute (stellvertretend für Aequitas et Veritas):

Wann, bzw. auf welcher Grundlage entscheidest du, ein Buch nicht zu Ende zu lesen? Oder quälst du dich durch jedes Buch?

Die Beantwortung dieser Frage hat ja wohl eindeutig mit Zeitnutzung zu tun. Daher möchte ich am Anfang meiner Antwort ein kleines Zitat einwerfen:

Das wertvollste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umzugehen.

– Bruce Lee

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Meine Lesestatistik 2020

Sei gegrüßt.

Tradition müssen bewahrt bleiben. Daher gibt es heute – wie jeden ersten Donnerstag im Jahr seit mittlerweile dann 6 Jahren – meine Lesestatistiken aus dem gerade erst vergangenen Jahr. Wieder habe ich einige Diagramme erstellt, die ich heute vorstellen möchte. Also werfen wir doch gemeinsam auf einen Teil des Lebens, der in diesem seltsamen Jahr 2020 doch irgendwie erfreulich normal war: Das Lesen.

Challenges

In 2020 habe ich lediglich an einer Lesechallenge teilgenommen: Dem Lesebingo von i am booksih.
Wie auch schon 2019 habe ich es geschafft alle 25 Aufgaben zu erfüllen. Kurz vor Weihnachten konnte ich – Joker sei Dank – die letzte Aufgabe abhaken. Anfang des Jahres habe ich noch gedacht, dass einige Aufgaben wirklich schwer werden könnten, aber irgendwie habe ich dann doch immer was gefunden :D Also fast immer. *hust* Joker *hust*

Zahlen, bitte!

Jahresvergleich

Anders als in den vergangenen Jahren möchte ich diesmal mit dem Jahresvergleich beginnen – statt damit abzuschließen. Davon ausgehend können wir uns dann besser die Details ansehen. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Aktuelle Empfehlungen für Kinder?

Sei gegrüßt.

Auch wenn ich langsam aber sicher mein Zeitgefühl völlig verliere, habe ich dank meinem Blog immer drei feste Anker in der Woche. Es gibt eine neue Montagsfrage, also muss heute Montag sein.
Die Montagsfrage hat wieder mit Corona zu tun. Ich hatte gehofft, dass das vielleicht anders sein könnte. Und im Prinzip mache ich in der Frage jetzt meine Arbeit – aber zum Glück mag ich meine Arbeit ja.

Antonia von Lauter & Leise fragt nämlich heute:

Welche Bücher könnt ihr Eltern (& gelangweilten Kindern) gerade sehr empfehlen?

Bevor ich tatsächlich ein paar Bücher empfehlen werde, möchte ich etwas ganz anderes empfehlen:
Wende dich an den/die Buchhändler*in deines Vertrauens. Die meisten stationären Buchläden sind auch jetzt für ihre Kunden da. Es wird telefonisch beraten, Bestellungen werden getätigt und ausgeliefert. Gerade in dieser Zeit, ist es wichtig den stationären Handel zu unterstützen. Alle suchen und finden neue Wege und reißen sich den Arsch auf – entschuldige die Ausdrucksweise – um diese Krise zu überstehen, um zu bleiben.
Und besonders wenn Amazon Bücher plötzlich sehr uninteressant findet, kaum nachbestellt und z.T. unverhältnismäßig lange Lieferzeiten in diesem Bereich hat, fällt auf, warum der Buchhandel (der ja übrigens auch online vertreten ist) besser ist als ein multinationaler Konzern, der einfach alles verkauft. Hat was mit Spezialisierung zu tun… Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Nervige Klischees?

Sei gegrüßt.

Am Samstag waren wir mit einem Freund im Schwimmbad. Hat Spaß gemacht. So ein Ausflug, mit Freunden war dringend nochmal nötig. Den Sonntag habe ich dann größtenteils mit der Planung meines Blogs verbracht. Donnerstag kommt übrigens doch nicht wie angekündigt eine Rezension. Aus aktuellem Anlass verschiebe ich die mal frech nach hinten.
Aber heute ist ja erstmal Montag. Daher schreite ich jetzt ohne weiteres Vorgeplänkel zur Montagsfrage.

Heute fragt Antonia von Lauter & Leise folgendes:

Welche Klischees haben für euch wirklich ausgedient?

Ich glaube, ich umgehe Klischees im Großen und Ganzen, weil ich mir Bücher sehr genau aussuche. Aber das heißt ja im Umkehrschluss, dass es da Klischees gibt, die ich nicht lesen mag. Ich krame mal in meinen Erinnerungen. Lesen Sie den gesamten Eintrag »