Diversität – Seite 2 – Mein Senf für die Welt

Schlagwort: Diversität

Mein Senf zu: Kami und Mika – Die phantastische Reise nach Wolkenhain

Sei gegrüßt.

Wie immer bin ich etwas spät zur Party… Ich hatte auf Instagram ein paar Rezensionen dieses Buches in meinem Feed. Es klang so toll, dass ich es unbedingt lesen wollte.
Endlich mal was klischeefreies als Vorlesebuch?! Davon würden dann auch unsere Kund*innen im Laden profitieren.

Ich habe also den Verlag angeschrieben und um ein Leseexemplar gebeten, welches ich auch bekommen habe. Dafür vielen Dank! Da ich das Buch aber wirklich richtig toll fand, dachte ich, ich kann es auch gut hier auf dem Blog vorstellen!

Allgemeine Infos

InhaltsangabeEckdatenBuchmacher*innen
Cover des Buches "Kami und Mika - Die phantastische Reise nach Wolkenhain". Darauf reiten zwei Kinder auf einer geflügelten Kuh. Eingerahmt werden sie von zwei Bäumen, links schaut ein Drache ins Bild, während ein Feuer spukender Vogel von oben rechts kommt. Oben in der Mitte sitzt ein pinkes Chamäleon in einem Ast-Kreis.Bäh! Ein fleischiger rosa Teppich entrollt sich eines Tages durch das Fenster mitten in Kamis und Mikas Zimmer und katapultiert die Zwillinge hinauf in ein magisches Land in den Wolken.
Der Teppich entpuppt sich als die Zunge des Chamäleons Konrad – dem Wächter von Wolkenhain. Hier oben dürfen alle so sein, wie sie sind, und niemand muss sich verstellen. Allen voran Konrad, der knallpink ist und seine Farbe nicht der Umgebung anpasst. Doch plötzlich wird der Wächter immer blasser und schwächer.

Können Kami und Mika das Chamäleon retten?

– Klappentext
Cover des Buches "Kami und Mika - Die phantastische Reise nach Wolkenhain". Darauf reiten zwei Kinder auf einer geflügelten Kuh. Eingerahmt werden sie von zwei Bäumen, links schaut ein Drache ins Bild, während ein Feuer spukender Vogel von oben rechts kommt. Oben in der Mitte sitzt ein pinkes Chamäleon in einem Ast-Kreis.

Titel Kami und Mika: Die phantastische Reise nach Wolkenhain
Autor*in Regina Feldmann
Illustrator*in Ayşe Klinge
Übersetzer*in  –
Verlag FISCHER Sauerländer
ISBN 978-3-7373-5944-3
Seiten 160
Erscheinungsdatum 29.03.2023
Preis (D) 15,- €

Stand: 03.07.23, 15:16 Uhr

Regina Feldmann wurde 1985 in Niedersachsen geboren. Dort hat sie auch studiert, bis nach Stationen auf Malta, Irland, New York und Portugal letztendlich Berlin ihre Wahlheimat wurde. Ihre literarische Heimat hat sie in der Kinder- und Jugendliteratur gefunden, was sie nicht zuletzt ihren härtesten Kritikern und gleichzeitig größten Fans zu verdanken hat, ihren drei Kindern.

Verlagsangabe (Stand: 03.07.23, 15:22 Uhr)

Ayşe Klinge, geb. 1990 in Berlin, arbeitet als freie Illustratorin in Hamburg. Sie studierte zunächst Bühnen- und Kostümbild in Berlin und begann danach, an der HAW Hamburg Illustration zu studieren.

Verlagsangabe (Stand: 03.07.23, 15:22 Uhr

Weiterlesen

Unser Senf zu: We fell in love in October

Sei gegrüßt.

Nein, ich spreche nicht plötzlich von mir in der Mehrzahl, falls du dich das beim Titel des heutigen Beitrages gefragt haben solltest.
Ich hatte das Buch, um das es heute geht, schon zuhause und dachte, es könnte meiner Schwester auch gefallen, also habe ich es ihr zu Weihnachten geschenkt. Gelesen haben wir es beide jetzt vor Kurzem als Buddy-Read – und ich habe mein Schwesterchen gefragt, ob wir nicht auch zusammen eine Rezension schreiben wollen.

Allgemeine Infos

InhaltsangabeEckdatenAutor*in
Cover des Buches "We fell in love in October" von Inka Lindberg. Das Cover ist helllila und es sind zwei weiblich gelesene Personen darauf zu sehen. Sie sind gezeichnet. Eine Person liegt auf dem Rücken und hat Tattoos, die andere mit langen Haaren liegt auf der anderen Person, den Kopf auf deren Brust abgelegt.Lisa fühlt sich, als würde sie ersticken. Es muss doch mehr geben im Leben als eine Ausbildung zur Bankkauffrau – in einer Kleinstadt, inklusive übergriffigem Chef. In einer Spontanaktion schmeißt Lisa ihre Ausbildung hin und bricht mit allem, was ihre Eltern und ihr Freund Max sich für sie vorgestellt haben. Sie bucht ein Buchticket nach Köln und landet in der WG der Tätowiererin Karla. Zwischen Couchsurfing, Partys und existenziellen Lebenskrisen erkundet [Lisa] nicht nur ihre Sexualität, sondern auch die Möglichkeit, dass Träume keine Träume bleiben müssen.

– Klappentext
Titel  we fell in love in october
Autor*in  Inka Lindberg
Verlag  Moon Notes
(ein Imprint des Oetinger Verlags)
ISBN  978-3-96976-028-4
Seiten  384
Erscheinungsdatum  13.09.2022
Preis  15,- €
Stand: 12.06.23, 8:25 Uhr
Inka Lindberg hat ihr Herz irgendwo zwischen Dom und Rhein verloren und wohnt mit ihren zwei Hunden in Köln. Auf Social Media teilt die Autorin ihr Leben als professionelle Prokastinateurin unter @einfachinka. Konzerte, frischer Muskelkater und Pizza zum Frühstück lassen (neben guten Geschichten) Inkas Herz höher schlagen.

– Angaben im Buch (vordere Buchklappe)

Weiterlesen

Mein Senf zu: Mimis kunterbunte Ferien

Sei gegrüßt.

Mal wieder so ein Buch, dass ich als erstes bei Avalino auf Instagram entdeckt habe. Ich fand es so großartig, dass ich mich nichtmal lange mit einer Leseexemplar-Anfrage aufgehalten habe, sondern es drekt selbst gekauft habe. Geht schneller. Besonders wenn man sowie so jeden Tag im Buchladen ist.
Apropos Buchladen: Für da habe ich es auch eingekauft. Ich empfehle es immer gern.

Du siehst also, das heutige Buch hat es mir angetan…

Allgemeine Infos

InhaltsangabeEckdaten
Das Buch liegt auf einem grün-violetten Untergrund. Rechts daneben sieht man zwei rote Tulpen. Über dem Buch liegt aus Holzbuchstaben das Wort "Vielfalt" links neben dem Buch das Wort "Wimmelbuch".Endlich Ferien!

Mit Freddy, Frida und Papa Tim besucht Mimi viele liebe Menschen in ganz Deutschland – und entdeckt die Vielfalt des Zusammenlebens im quirligen Miteinander von großen und kleinen kunterbunten Familien. Ob auf Campingplätzen, Bauernhöfen, Hausbooten, in den Hochhäusern der turbulenten Großstadt oder auf dem Land: überall warten spannende Abenteuer.

Findest Du Mimi und alle Mitreisenden?

– Klappentext
Titel  Mimis kunterbunte Ferien
Illustrator*in  Shiila Lippold
Konzeption  Ulrike Haas & Nicola Boyne
Verlag  Ulila Verlag
ISBN  978-3-9823015-7-0
Seiten  14
Erscheinungsdatum  22.08.2022
Preis  17,90 €

Stand: 14:05.23, 16:13 Uhr

Weiterlesen

Mein Senf zu: Total irre

Sei gegrüßt.

Der Klappentext klang so gut, das Buch musste ich einfach lesen. Ich meine, das sind doch genau meine Themen – zumindest ein Großteil davon – und die alle zusammen in einem Buch. Zum Glück hatten wir es als Leseexemplar im Laden, sodass ich gleich nach Erscheinen los lesen konnte. Nach wanderte es dann zu meiner Kollegin weiter, die es auch lesen wollte. Ich sag’s ja: Buchhändlerin sein, ist schon praktisch, wenn man gerne liest ;-)

Allgemeine Infos

InhaltsangabeEckdatenAutor*in
Cover des Buches "Total irre" von Jutta NymphiusKarlis Familie ist bestimmt ein tolles Beispiel für Diversity, aber auf einem ganz realen Klassenfest ist sie alles andere als cool: Sein Patenonkel weiß nicht, ob er ein Mann oder eine Frau ist, sein Vater sitzt im Rollstuhl und seine Mutter hat nicht gerade Insta-taugliche Idealmaße. Als Karli dann auch noch die umwerfende Jona kennenlernt, die sich jedoch als gehörlos herausstellt, reicht es ihm endgültig: Könnte er es einfach mal mit normalen Menschen zu tun haben? Doch dann passiert etwas, das Karlis Ansichten komplett über den Haufen wirft. Verzweifelt muss er sich fragen: Wer sind hier eigentlich die Verrückten, und was ist schon normal?

– Klappentext
Titel  Total irre
Autor*in  Jutta Nymphius
Illustrator*in  Irmela Schautz
Verlag  Tulipan
ISBN  978-3-86429-548-5
Seiten  September 2022
Erscheinungsdatum  152
Preis  15,- € (Hardcover)

Stand: 09.10.2022

Jutta Nymphius wurde 1966 in Bremerhaven geboren. In Köln und Florenz studierte sie italienische, deutsche und spanische Literatur und arbeitete anschließend viele Jahre als Lektorin für Kinder- und Jugendbücher, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und Katze Emma lebt sie in Hamburg.

Verlagsinfos online (Stand: 09.10.2022, 09:31 Uhr)
Weiterlesen

Mein Senf zu: gendergerechte Spielkarten von Spielköpfe

Werbung | Rezensionsexemplar

Sei gegrüßt.

Vor ca. zwei Wochen erreichte uns im Laden eine Mail, die anfing mit:

Wir sind die Spielköpfe und wollen Ihnen gerne unsere gendergerechten, vielfältigen & nachhaltigen Spielkarten vorstellen und würden uns sehr freuen, wenn Sie Lust haben eine*r unserer Händler*innen im Buchhandel zu werden.

Ist Ihnen auch schon einmal aufgefallen, dass in den herkömmlichen Spielkarten alle abgebildeten Menschen weiß sind und die männlichen Könige einen höheren Wert als die Frauen haben?

Tatsächlich ist mir das noch nie wirklich bewusst aufgefallen. Gendergerecht, vielfältig und nachhaltig? Tell me more!
Zum Glück standen in der Mail – und der Website – noch mehr Infos. Ich war direkt Feuer und Flamme, mein Chef war allerdings nicht so überzeugt.
Ich habe also die lieben Spielköpfe gefragt, ob Sie mir ein Rommé-Deck (unsere Familie blickt auf eine lange Reihe begeisterter Canasta-Spieler*innen zurück) zusenden könnten. Ich wollte meinen Chef überzeugen – und auch dir unbedingt diese tollen Karten präsentieren. Weiterlesen