Veganismus – Seite 5 – Mein Senf für die Welt

Kategorie: Veganismus

{Rezept} Fairys ultimative Frühstücksbowl

Sei gegrüßt.

Auf Instagram sieht man immer so fancy Frühstücksbowls. Die sehen unfassbar lecker aus, daher wollte ich auch unbedingt eine ausprobieren.
Ich hab mir einfach frei Schnauze was zusammen gestellt – und ja ich bereite die auch frei Schnauze zu. Ich habe einfach dabei einmal die Mengen abgewogen, falls du lieber genaue Angaben hast. Natürlich habe ich dann prompt die Rosinen vergessen ^^‘ Also da gibt es daher keine genaue Angabe und auf dem Foto fehlen sie auch – schmeckt aber auch ohne sehr gut!

Ich empfehle dazu ein großes Glas O-Saft. Erstens schmeckt es gut, zweitens macht sich dann kein*e Kolleg*in Sorgen um deinen Flüssigkeitshaushalt so wie bei mir. ;-)

Fairys ultimative Frühstücksbowl (ohne Rosinen)Zutaten für eine Bowl

  • 100g zarte Haferflocken
  • 1EL Chia-Samen
  • 200ml Hafermilch (oder andere (Pflanzen-)milch nach Vorliebe)
  • 1 Banane
  • 30g Mandeln
  • 10g Koko-Chips
  • 15g getrocknete Mango-Stücke
  • 1-2 EL Cashew-Mus
  • 1 EL Kakao-Nibs
  • Rosinen

Weiterlesen

{Rezept} Tomaten-Reis-Pfanne mit Gemüse

Sei gegrüßt.

Kennst du das? Du überlegst morgens, was du heute kochen könntest und dann freust du dich den ganzen Tag darauf? Wir hatten letztens noch frischen Brokkoli und Champignons da. Dazu wollte ich Reis machen. Und ich wollte unbedingt passierte Tomaten benutzen, am liebsten so, dass das Ganze ein bisschen suppig wird. Ich schmeckte schon den ganzen Reis in Tomaten“suppe“.

Heute teile ich mit dir, was dabei herauskam, da es echt lecker war. Wiederholung dringend nötig.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Brokkoli
  • 500g Champignons
  • 1 Glas Mais (230g Abtropfgewicht)
  • 1-2 Flaschen Tomaten-Passata (690g Füllgewicht)
  • ca. 300g ungekochten Sushi-Reis (anderer Reis geht auch, aber ich bevorzuge Sushi-Reis)

Weiterlesen

Vegan Unterwegs – Bonn #2

Sei gegrüßt.

Ich freue mich selbst immer sehr, wenn ich unterwegs bin und weiß, wo ich essen gehen kann. Ich liebe es mich vorher schlau zu machen und mich dann auf ein bestimmtes Lokal zu freuen.
Als Veganerin kann es sonst schon mal echt mühsam werden. Wenn man erst mal Hunger hat, ist es wirklich fürchterlich nach einem Restaurant zu suchen, in dem man etwas Veganes – also außer eine Portion Pommes – bekommt. Ich für meinen Teil werde auch immer furchtbar hangry – sprich biestig, schlecht gelaunt und mürrisch – in solchen Momenten.

Für alle, denen es genauso geht oder die einfach nach guten Tipps in Bonn suchen, ist dieser Beitrag. Hierbei handelt es sich schon um den zweiten Beitrag (wie sich unschwer am Titel erkennen lässt). Die ersten Tipps findest du hier: Vegan Unterwegs – Bonn #1 Weiterlesen

Sechs vegane Magazine im Vergleich

Sei gegrüßt.

Ich kaufe mir gerne ab und zu eines der vielen veganen Magazine. Leider vergesse ich ständig, welche ich davon mag und welche nicht, da ich sie eben nicht sehr regelmäßig lese.
Anfang Dezember stand ich mal wieder im Bahnhofsbuchhandel vorm Zeitschriftenregal, las Titelblätter und blätterte durch Magazine. Dann kam mir eine Idee und ich habe kurzerhand alle Zeitschriften, die vorrätig waren und in die Kategorie „veganes Magazin“ gehören, gekauft.

Mir kam nämlich der Gedanke, dass es dir ja vielleicht ähnlich geht wie mir: Das du gerne mal ein Magazin liest, aber einfach nicht weißt, welches der viele du wählen sollst. Daher habe ich 6 verschiedene Magazine genauer unter die Lupe genommen und für dich in einem Vergleich gegenübergestellt. Sicherlich sind das nicht alle veganen Magazine auf dem Markt, aber es waren eben alle die in dem Moment vorlagen. Irgendwo muss man ja anfangen ;-)

Folgende Magazine habe ich verglichen (Reihenfolge alphabetisch): Weiterlesen

Vegan-Quickie: Curry-Katsu-Don

Sei gegrüßt.

„Vegan-Quickie“ ist eine Rezept Kategorie, in der ich dir ganz simple Rezepte vorstellen möchte, die wirklich jeder umsetzen kann. Sie sind zum großen Teil mit Fertig- oder Ersatzprodukten, wenn es mal schnell gehen soll oder wenn man bekannte Gerichte veganisieren möchte. Klar, selber kochen ist viel gesünder, aber manchmal darf man eben auch faul sein.

Heute wird es japanisch – denn wie du weißt, liebe ich das Land der aufgehenden Sonne und besonders auch seine Küche.
Wenn man an die japanische Küche denkt, fallen den meisten wohl als erstes Fischgericht (v.a. Sushi) und dann vielleicht Sachen mit Fleisch (Ramen mit Schweinebauch, Hähnchenspieße und so) ein.
Tatsächlich eignet sich die japanische Küche prinzipiell ganz gut für vegane oder vegetarische Gericht, aber das vergessen scheinbar selbst die Japaner oft. Zumindest hört man von Japan-Reisenden oft, dass es schwer ist sich dort vegetarisch oder sogar vegan zu ernähren.
Heute also ein simpel veganisiertes Gericht aus der japanischen Küche!
Weiterlesen

Vegan Unterwegs – Bonn #1

Sei gegrüßt.

Ich freue mich selbst immer sehr, wenn ich unterwegs bin und weiß, wo ich essen gehen kann. Ich liebe es mich vorher schlau zu machen und mich dann auf ein bestimmtes Lokal zu freuen.
Als Veganerin kann es sonst schon mal echt mühsam werden. Wenn man erst mal Hunger hat, ist es wirklich fürchterlich nach einem Restaurant zu suchen, in dem man etwas Veganes – also außer eine Portion Pommes – bekommt. Ich für meinen Teil werde auch immer furchtbar hangry – sprich biestig, schlecht gelaunt und mürrisch – in solchen Momenten.

Für alle, denen es genauso geht oder die einfach nach guten Tipps in Bonn suchen, ist dieser Beitrag. Ich habe noch mehr Tipps, aber die kommen irgendwann anders mal, damit es nicht zu viel auf einmal wird. Weiterlesen