schnell gemacht – Mein Senf für die Welt

Schlagwort: schnell gemacht

{Rezept} Knoblauch-Käse-Nudeln

Sei gegrüßt.

Heute habe ich nochmal ein Rezept im Angebot. Diesmal aber ohne Foto, da ich die schlechteste Foodbloggerin der Welt bin und alles aufgegessen habe, bevor ich überhaupt darüber nachgedacht habe, dass ich dass ja auf den Blog setzen könnte.
Allerdings wäre dass auch eine recht blasse Angelegenheit geworden. Nudeln mit einer Käsesoße bieten jetzt erstmal nicht so viel zu gucken, wenn man nicht ein Genie im Bereich Food-Fotografie ist…

Noch eine Anmerkung vorweg: Meinem Mann war das schon ein bisschen viel Knoblauch. Ich fand’s geil und werde das auch mal für meine Schwester kochen. Schau also einfach, wie du selbst so zu Knoblauch stehst ^^‘ Weiterlesen

{Rezept} Gnocchi-Frikassee Huhn-Style

Sei gegrüßt.

Mein Mann isst nicht so gerne Tomaten-basierte Soßen. Ich liebe Tomatensoßen und hab immer das Gefühl, dass mir auch keine Alternativen einfallen. Das ist aber Blödsinn. Sahnesoßen kann ich auch. Letztens wollte ich zum Beispiel unbedingt mal eine Art Hühner-Frikassee vegan selber machen. So mit Spargel, Erbsen und allem drum und dran. Und da waren noch Gnocchi im Kühlschrank… Die mussten weg. Ich würde mal sagen: Da habe ich doch glatt drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Irgendwie.

Was ich eigentlich versuche dir zu sagen: Ich habe mal wieder gekocht und ein Rezept für den Blog mitgebracht.

Ein Teller mit Gnocchi-Frikassee à la HuhnZutaten für 4 Portionen

  • 500 g vegane Gnocchi
  • 185 g vegane Hähnchen-Stückchen (z.B. „The Wonder Chonks: Chicken-Style“)
  • eine halbe Zwiebel
  • 1 Gläschen Champignons, ganze Köpfe (115 g Abtropfgewicht)
  • 1 Glas weißen Stangenspargel (205 g Abtropfgewicht)
  • 2 Handvoll TK-Erbsen
  • 500 ml vegane Koch-Cuisine

Sonstiges:

  • 1 gehäufter TL Instant-Gemüse-Brühe
  • Etwas Wasser (ca. 50 ml)
  • Gewürze: Pfeffer, Muskatnuss, Kreuzkümmel
  •  Öl für die Pfanne

Weiterlesen

{Rezept} Couscous-Eintopf mit Zucchini-Beilage

Sei gegrüßt.

Ich wollte kürzlich noch mal unbedingt war mit Couscous machen. Und Kichererbsen. Oh und Bohnen könnte man auch noch dazu machen… Okay… das wird jetzt aber furchtbar trocken. Na dann schau‘ ich doch mal, was man daraus machen kann.
So in etwa kam es zu dem heutigen Rezept.

Ich hab es jetzt schon zweimal gemacht, weil es so lecker ist und auch noch super schnell gemacht ist!

Teller mit Couscous-Eintopf und ZucchiniZutaten für 4 Portionen

  • 150g Couscous
  • 1 TL leicht gehäuft, Instant Gemüsebrühe
  • 200ml kochendes Wasser
  • 215 g Kichererbsen (Abtropfgewicht)
  • 400g Chilibohnen
  • 400g gestückte Tomaten
  • ca. 500g Zucchini
  • Olivenöl
  • Balsamico-Creme (optional)
    Weiterlesen