Tag Archive


#LoveWritingChallenge 366in2020 Autor Autorenleben Blog Buch Buchtipp Bücher Challenge Cover DarkFairy fairyknipst Fantasy Film Fotos Gedanken Geschichten Japan japanisch kochen Kurzgeschichten lesen Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Musikvideo Paperthin Powermetal Powerwolf Rezension Rezept schreiben song sound Sunday Sound SundaySound Urlaub Vegan Video Weihnachten

Mein Senf zu: Blue Period (Anime)

Sei gegrüßt.

Ich braucht mal was neues, was frisches in meiner Anime-Liste. Bei Netflix bin ich definitiv fündig geworden. Nur leider habe ich schon alle Folgen weggesuchtet und braucht schon wieder was neues. Hach, Kreislauf meines Lebens…

Vielleicht wunderst du dich jetzt, dass ich jetzt mit einer Anime-Review um die Ecke komme, wo ich doch gerade erst die neue Themenausrichtung meines Blogs bekannt gegeben habe.
Keine Angst, lies die Review bis zum Ende und es wird alles Sinn machen, versprochen.

HandlungDatenBesetzung
An sich ist Yatora Yaguchi ein ziemlich guter Schüler und an seiner Schule beliebt. Doch ihm fehlt es an Zielen und Leidenschaft in seinem Leben. Er raucht, trinkt und treibt sich spätnachts in der Stadt herum. Kurz vor seinem Abschluss der Schule muss er sich der Frage stellen, was er künftig mit seinem Leben anfangen soll.

Eines Tages kommt Yatora im Kunst-Klub seiner Schule mit der Malerei in Berührung. Diese Begegnung mit der Kunst soll ihm die Augen öffnen und ein neues Kapitel in seinem Leben aufschlagen. Ohne jegliche Erfahrungen in Sachen Malerei will Yatora sich an einer Kunstakademie bewerben. Doch die Aufnahmeprüfungen sind sicher nicht leicht und dem Künstler in spe bleibt nicht viel Zeit.

– Quelle: netzwelt.de (Stand: 19.12.2021, 17:07 Uhr)
Originaltitel  ブルーピリオド  (= Burūpiriodo = Blue Period auf japanisch)
Anbieter  Netflix (Stand: 19.12.21)
Produktionsland  Japan
Erscheinungsjahr (Original)  2021
Spieldauer  ca. 25 Minuten pro Folge
Folgen / Staffeln  eine Staffel mit 12 Folgen (Stand: 19.12.21)
Genre  Coming-of-Age, Drama
FSK  ab 6 (wobei man wohl erst später wirklich Spaß hat; Ich würde den Anime frühestens ab 12 empfehlen, eher noch etwas später)
Regie Koji Masunari (Chief Director), Katsuya Asano (Director)
Studio  Seven Arcs
Figur Sprecher:In Japanisch (bisher nur mit Untertitel verfügbar)
Yatora Yaguchi Hiromu Mineta
Ryuji Ayukawa Yumiri Hanamori
Masako Saeki Fumi Hirano
Yotasuke Takahashi Daiki Yamashita
Haruka Hashida Kengo Kawanishi
Maki Kuwana Yume Miyamoto
Maru Mori Mayu Aoyaki

Es gibt noch weitere Figuren.

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

#235 SundaySound – Deutschland

Immer wieder sonntags *sing*SundaySound

10 lange Jahre mussten Fans wie ich warten, aber jetzt ist es offiziell: Im Mai kommt ein neues Rammstein-Album!

Das neue Musikvideo zur ersten Singel „Deutschland“ wurde diese Woche veröffentlicht. Und es ist der Hammer!
Rammstein war schon immer bekannt dafür zu provozieren und aufzufallen. Das neue Video ist da keine Ausnahme, aber es ist künstlerisch auf einer Ebene, die die Band bisher nicht erreicht hat, finde ich. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

{Urlaub vor der Haustür} Wasserfall Dreimühlen

Sei gegrüßt.

Letztes Wochenende war ja richtig tolles Wetter, daher war ich ein bisschen unterwegs. Allgemein fängt jetzt wieder die Zeit an, in der man über’s Wochenende gerne mal etwas unternimmt. Und jetzt steht auch noch Ostern vor der Tür.

Wenn du also für Ostern noch ein Ausflugsziel brauchst, hätte ich da heute was für dich: Der Nohner Wasserfall – bzw. offiziell heißt er: Wasserfall Dreimühlen. Da er aber bei Nohn liegt, heißt er hier in der Gegend eigentlich nur Nohner Wasserfall. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Vom Schreiben – oder wenn die Muse blind ist…

Seid gegrüßt.

Heute möchte ich ein bisschen über das Schreiben schreiben.
Wie ihr sicher alle wisst, liebe ich das Schreiben über Alles – das habe ich schon an diversen Stellen erwähnt (Hier oder Hier zum Beispiel).

Naja, und da sich derzeit die meisten freien Speicherkapazitäten meines Gehirns – also die von Unterricht und Seminar noch nicht belegt sind – mit dem Schreiben beschäftigen. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Schnee.

Seid gegrüßt.

Soooo wo es mit dem Schnee wohl langsam vorbei ist, dachte ich ich trau mich mal was darüber zu schreiben ;)

Als erstes möchte ich euch aber einen passenden Soundtrack zu dem Thema bieten:
Einmal natürlich etwas metaliges: Rage of the Winter – Rhapsody
Und dann als Alternative: Winter – Vivaldi

So nach dem das mit der Musik geklärt ist, kanns ja los gehen. Also… Ich mag Schnee =)
Gut, ich gebe zu, dass selbst ich so langsam auch keine Lust mehr auf Schnee hab.
Dennoch möchte ich hier ein bisschen über Schnee reden, denn Schnee ist doch irgendwo ein weißes Wunder ;)

Schnee kann von verschiedenen Gesichtspunkten aus betrachtet werden. Musik hatten wir ja schon ;) Lesen Sie den gesamten Eintrag »