DarkFairy’s Gedanken 56 – Rain or Shine

Sei gegrüßt.

Heute muss es hier noch mal etwas Off-Topic werden und einen Beitrag ohne Bezug zu meinen Hauptthemen geben. Der Grund ist einfach:
Ich bin gerade auf dem Holy Ground! Nach 10 Jahren bin ich nach Wacken (zum Wacken Open Air, kurz W:O:A) zurückgekehrt und ich hoffe natürlich das es einfach nur genial ist.
Auch wenn Regen gemeldet ist, aber das Motto des Festivals lautet ja nicht umsonst „Rain Or Shine“. Diesen Beitrag habe ich noch zuhause vorbereitet. Ich wollte nicht riskieren, dass es nachher vom Handy aus nicht möglich ist was zu posten. Keine Ahnung wie das Netz sein wird – oder ob ich überhaupt Lust habe mich damit zu befassen, wenn ich auf dem Holy Ground bin…
Daher hier und heute nur ein kurzer Beitrag. Ich habe für dich den offiziellen Trailer zum W:O:A 2023 dabei: Trailer

Ich bin mir sicher, dass es wirklich episch wird. Zelt und Regenklamotten sin imprägniert, gute Bands sind angekündigt und nette Leute sind dabei. Das wird schon alles geil sein.
Falls du mal reinschauen magst findest du bestimmt auf YouTube bei Wacken TV oder eventuell auch Im Fernsehen bei NDR oder so Konzerte oder zumindest Konzertausschnitte. Und Magenta TV bietet glaub ich auch ein Streaming in dem Bereich an.

Ich sollte jetzt eigentlich auf dem Holy Ground sein. Leider war es dieses Jahr mehr Rain als alles andere. Die Veranstalter waren gezwungen die Anreise zu stoppen. Nur rund 50.000 Besucher*innen haben es aufs Gelände geschafft. 35.000 – darunter auch wir – durften leider nicht mehr anreisen.

Ich bin unfassbar enttäuscht, aber wütend auf die Veranstalter bin ich nicht wirklich. Ich bin sicher, wenn sie sich anderes Wetter hätten aussuchen dürfen, hätten sie das getan. Ja, die Kommunikation hätte besser sein können, aber ich bin wirklich zu 100% davon überzeugt, dass alles getan wurde, was möglich war.
Viele, die unser Schicksal teilen, regen sich im Internet auf und werden teilweise auch ausfallend.Das größte Problem dabei ist, dass sie ungefähr einen Meter weit denken und ihnen alle Menschen, die nicht in diesem Meter-Radius sind, total egal sind.
Was hätten die Veranstalter denn tun sollen? Ganz absagen geht auch nicht so einfach, das wäre wirtschaftlich ein zu großer Schaden, nehme ich an. So müssen sie „nur“ 35.000 Tickets zurückzahlen.

Statt einer Rückzahlung hätte ich es besser gefunden, wenn die Tickets auf nächstes Jahr umgeschrieben. Das ist aber leider nicht der Fall. Sachde, aber so ist es halt.
Nagut. Dann eben am Sonntag wieder Nervenkitzel. Drück mir die Daumen, dass wir Tickets für 2024 bekommen.
Dann heißt es eben dann wieder „Rain or Shine!“

Und falls du jetzt doch noch was zu meinen Hauptthemen lesen magst: Hast du meinen Beitrag zu einer nachhaltigeren Festival-Saison schon gelesen?

Deine
Marina
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst: