Tag Archive


#LoveWritingChallenge 366in2020 Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy fairyknipst Fantasy Film Fotos Gedanken Geschichten Harry Potter Japan japanisch kochen Kurzgeschichten lesen Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Musikvideo Paperthin Powermetal Powerwolf Rezension Rezept schreiben Sommer song sound Sunday Sound SundaySound Urlaub Video Weihnachten

Montag ohne Frage – Kleine Verlage?

Sei gegrüßt.

Manchmal kommt es vor, dass es – aus welchem Grund auch immer – keine Montagsfrage gibt. Oder dass mir die Montagsfrage so gar nicht zusagt.
Es ist schwer völlig spontan einen Beitrag zu schreiben, daher habe ich für diesen Fall ein paar Beiträge vorbereitet. Manchmal beantworte ich eine Montagsfrage, die ich ursprünglich verpasst habe – wodurch der Titel „Montag ohne Frage“ nicht mehr ganz passt – manchmal stelle ich ein Cover vor oder ich erzähle von einem Buch. Denn das Thema Bücher bleibt das Thema für den Montag – Montagsfrage hin oder her. Dies ist ein dieser Beiträge.

Heute möchte ich eine Montagsfrage nachholen, die ich verpasst hatte. Die Frage stellte Antonia ursprünglich am 28. September 2020. Sie wollte folgendes wissen:

Welche kleinen Verlage kennt ihr eigentlich und mögt ihr gern?

Montagsfrage LogoDas ist ja wohl genau die richtige Frage für eine Buchhändlerin, oder? Es gibt so viele tolle Verlage – ob groß oder klein – dass sich ein Beitrag darüber allemal lohnt.
Die kleinen Verlage sind aber eher die, die ein klar erkennbares Programm haben. Verlage, die zu einer Marke werden (können). Für mich als Buchhändlerin dienen Verlage als Orientierungspunkte – ich kann ja nicht jedes Buch kennen, das ich verkaufe. Mich begeistern die Konzepte, Ideen und (Nischen-)Programme dieser Verlage. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Aktuelle Empfehlungen für Kinder?

Sei gegrüßt.

Auch wenn ich langsam aber sicher mein Zeitgefühl völlig verliere, habe ich dank meinem Blog immer drei feste Anker in der Woche. Es gibt eine neue Montagsfrage, also muss heute Montag sein.
Die Montagsfrage hat wieder mit Corona zu tun. Ich hatte gehofft, dass das vielleicht anders sein könnte. Und im Prinzip mache ich in der Frage jetzt meine Arbeit – aber zum Glück mag ich meine Arbeit ja.

Antonia von Lauter & Leise fragt nämlich heute:

Welche Bücher könnt ihr Eltern (& gelangweilten Kindern) gerade sehr empfehlen?

Bevor ich tatsächlich ein paar Bücher empfehlen werde, möchte ich etwas ganz anderes empfehlen:
Wende dich an den/die Buchhändler*in deines Vertrauens. Die meisten stationären Buchläden sind auch jetzt für ihre Kunden da. Es wird telefonisch beraten, Bestellungen werden getätigt und ausgeliefert. Gerade in dieser Zeit, ist es wichtig den stationären Handel zu unterstützen. Alle suchen und finden neue Wege und reißen sich den Arsch auf – entschuldige die Ausdrucksweise – um diese Krise zu überstehen, um zu bleiben.
Und besonders wenn Amazon Bücher plötzlich sehr uninteressant findet, kaum nachbestellt und z.T. unverhältnismäßig lange Lieferzeiten in diesem Bereich hat, fällt auf, warum der Buchhandel (der ja übrigens auch online vertreten ist) besser ist als ein multinationaler Konzern, der einfach alles verkauft. Hat was mit Spezialisierung zu tun… Lesen Sie den gesamten Eintrag »

{Erlebt} Frankfurter Buchmesse 2019

Sei gegrüßt.

Am Montag hatte ich es angekündigt: Ich werde noch ausführlicher von der Buchmesse berichten.
Jetzt ist es aber gerade so, dass ich, als ich diesen Beitrag vorbereite (Dienstagnachmittag) einfach aufs Sofa unter die Decke möchte. Ich habe mir scheinbar erneut eine Erkältung eingefangen, darf aber diese Woche auf keinen Fall auf der Arbeit ausfallen. Also ist für meinen freien Tag heute (also Dienstag) Ruhe angesagt.

Trotzdem soll ja heute (diesmal Donnerstag – ich weiß verwirrend >.<) ein Beitrag kommen.
Die Tatsache, dass wir dieses Jahr von der Buchhandlung aus mit dem ganzen Team auf der Buchmesse in Frankfurt waren und fleißig Bericht erstattet haben, nimmt mir jetzt glücklicherweise etwas Arbeit ab. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Buchmessen-Reiz?

Sei gegrüßt.

Ich bin im Moment wieder völlig in meiner Japan-Obsession gefangen. Falls jemand gute Literaturtipps aus oder zum Land der aufgehenden Sonne hat: Immer her damit! ;)
Allerdings habe ich auch so noch genug zu lesen ^^‘ Und wenn ich nichts mehr hätte, wäre ja in Frankfurt jetzt gerade erst die beste Gelegenheit gewesen, zu schauen, was es so neues gibt. Da war nämlich Buchmesse – für alle Ignoranten, die dass nicht wussten :P

Auch die Montagsfrage, die Antonia von Lauter & Leise heute stellt, dreht sich um Buchmessen:

Was macht eigentlich den Reiz einer Buchmesse aus? 

Ich bin ehrlich: Würde ich nicht in der Buchbranche arbeiten, würde ich wohl nicht zur Buchmesse fahren.
2014 war ich das erste mal in Frankfurt – und somit auch das erste Mal auf einer Buchmesse. Damals war ich während der Besuchertage da und ganz schön enttäuscht von dem Ganzen. Mal abgesehen davon, dass es viiiiieeeeel zu voll war. Es hat nicht gereicht um noch einmal hinzufahren – ob jetzt privat oder als Bloggerin. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Die perfekte Buchhandlung?

Sei gegrüßt.

Jajaja. Ich weiheiß. Es ist Dienstag. Aber gestern habe ich es nicht mehr geschafft, die Montagsfrage zu beantworten – bzw. wollte dann doch lieber noch die neue Folge Game of Thrones gucken. Schande über mich und meine Kuh.
Heute hatte ich dann zwar früh Feierabend, war aber noch bei meiner Oma – die wird heute nämlich 88!

Jetzt widme ich mich dann endlich der Montagsfrage von gestern, obwohl ich gar keine Lust habe einen Beitrag zu schreiben. Aber diese Frage kann ich einfach nicht unbeantwortet lassen.
Antonia von Lauter&Leise fragt nämlich:

Was macht eine gute Buchhandlung aus?

Die Frage kann in höchstem Maße subjektiv aufgefasst werden. Man kann aber auch versuchen sie objektiv zu beantworten. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

{#booksellerslife} Als ich spontan vom Radar verschwand…

Sei gegrüßt.

Wenn man sich entscheidet spontan 70 € auf den Kopf zu hauen und rund 6 Stunden im Zug zu verbringen, dann macht man das in der Regel, weil man jemanden oder etwas sehr gerne mag.
Und/oder weil man ein bisschen verrückt ist.
In meinem Fall traf diesmal beides zu – dass ich verrückt bin wissen wir doch schon lange.
Der jemand, den ich sehr mag, ist Günther Butkus, das Etwas sein Verlag Pendragon, samt den dazugehörigen Büchern. Lesen Sie den gesamten Eintrag »