{Erlebt} Globaler Klimastreik 24.09.2021

Sei gegrüßt.

Die Bloggerin mit einem Demo-Schild im Hofgarten Bonn. Auf de mSchild steht "Wir stehen auf dünnem Eis..."Vergangenen Freitag war wieder globaler Klimastreik.
Hier in Deutschland war das besonders wichtig, da es die letzte Chance vor der Bundestagswahl war, um nochmal laut für den Klimaschutz zu werden. Ich bin in Bonn bei der Demo dabei gewesen – und um ehrlich zu sein, war das meine allererste Demo überhaupt (egal zu welchem Thema).

Die Demo begann mit ein paar Reden und ein bisschen Musik im Hofgarten.
Großen Respekt an die 10- sowie die 15-jährige Rednerin, die sich vor tausenden Menschen auf die Bühne gestellt haben!
Die Musik kam vor der Demo von Haller. Klang richtig gut. Hab ich direkt mal auf Spotify abonniert ^^‘

Dann ging schließlich der Marsch los. Es war echt krass. In Bonn waren es rund 10.000 Menschen, die am Freitag demonstriert haben. Es ist elektrisierend mit tausenden Menschen gemeinsam für die selbe Sache einzustehen und Parolen zu brüllen.
Klar, hier war es definitiv positiv und wünschenswerte Ziele, aber das hat mir auch nochmal vor Augen geführt, wie so Gruppen- bzw. Massendynamiken funktionieren. Eigentlich schon fast gruselig.

Demo-Schild mit einer Armin Laschet Karikatur darauf. Er als Biene sticht eine Weltkugel und sagt "Du wirst gef****"

Von dieser etwas zwiespältigen Komponente einmal abgesehen, war es aber einfach mega!
Die Organisation war wirklich hervorragend – z.B. gab es auch eine Übersetzerin für Gebärdensprache, sodass auch gehörlose Menschen die Reden verfolgen konnten. Wirklich: Respekt an Fridays For Future Bonn. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht so einfach ist eine Demo zu organisieren. Erst Recht nicht während Corona.

Die Streiks (also auch vorherige nicht nur dieser) haben scheinbar wirklich aufmerksam gemacht auf Klimaschutz und das, was die Jugend sich für Ihre Zukunft wünscht. Zumindest legt das das Wahlergebnis der Grünen nahe. Inwiefern sich in der kommenden Regierung aber etwas in Bezug auf Klimaschutz ändert – die Grünen scheinen ja in einer Koalition auf die eine oder andere Weise mitzuregieren – bleibt abzuwarten.

Für mich kann ich sagen: Das Wahlergebnis ist okay. Nicht ganz so wie ich es erhofft hatte – dafür hat eine Partei einfach zu viele Stimmen bekommen und eine andere zu wenig – aber okay.
Bei einer Demo bin ich auf jeden Fall nicht zum letzten Mal gewesen.

Deine
Marina Bonzelet
(DarkFairy)

______
Hat dir mein Beitrag gefallen?
Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.