Tag Archive


#LoveWritingChallenge 366in2020 Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy fairyknipst Fantasy Film Fotos Gedanken Geschichten Japan japanisch kochen Kurzgeschichten lesen Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Musikvideo Paperthin Powermetal Powerwolf Rezension Rezept rock schreiben song sound SundaySound Sunday Sound Urlaub Vegan Video Weihnachten

Mein Senf zu: Total irre

Sei gegrüßt.

Der Klappentext klang so gut, das Buch musste ich einfach lesen. Ich meine, das sind doch genau meine Themen – zumindest ein Großteil davon – und die alle zusammen in einem Buch. Zum Glück hatten wir es als Leseexemplar im Laden, sodass ich gleich nach Erscheinen los lesen konnte. Nach wanderte es dann zu meiner Kollegin weiter, die es auch lesen wollte. Ich sag’s ja: Buchhändlerin sein, ist schon praktisch, wenn man gerne liest ;-)

Allgemeine Infos

InhaltsangabeEckdatenAutor*in
Cover des Buches "Total irre" von Jutta NymphiusKarlis Familie ist bestimmt ein tolles Beispiel für Diversity, aber auf einem ganz realen Klassenfest ist sie alles andere als cool: Sein Patenonkel weiß nicht, ob er ein Mann oder eine Frau ist, sein Vater sitzt im Rollstuhl und seine Mutter hat nicht gerade Insta-taugliche Idealmaße. Als Karli dann auch noch die umwerfende Jona kennenlernt, die sich jedoch als gehörlos herausstellt, reicht es ihm endgültig: Könnte er es einfach mal mit normalen Menschen zu tun haben? Doch dann passiert etwas, das Karlis Ansichten komplett über den Haufen wirft. Verzweifelt muss er sich fragen: Wer sind hier eigentlich die Verrückten, und was ist schon normal?

– Klappentext
Cover des Buches "Total irre" von Jutta Nymphius

Titel  Total irre
Autor*in  Jutta Nymphius
Illustrator*in  Irmela Schautz
Verlag  Tulipan
ISBN  978-3-86429-548-5
Seiten  September 2022
Erscheinungsdatum  152
Preis  15,- € (Hardcover)

Stand: 09.10.2022

Jutta Nymphius wurde 1966 in Bremerhaven geboren. In Köln und Florenz studierte sie italienische, deutsche und spanische Literatur und arbeitete anschließend viele Jahre als Lektorin für Kinder- und Jugendbücher, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und Katze Emma lebt sie in Hamburg.

Verlagsinfos online (Stand: 09.10.2022, 09:31 Uhr)
Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: Ela

Sei gegrüßt.

Als ich das Buch begann, war ich etwas überrascht. Die Sätze kamen mir abgehackt vor. Und dann gab es so Punkte innerhalb von manchen Wörtern. Aber dann wurde mir klar, was ich da lese: Das Buch „Ela“ ist nicht in Standard•sprache geschrieben. „Ela“ ist in einfacher Sprache geschrieben. Ich versuche meine Meinung diesmal auch in einfacher Sprache zu schreiben. Weil das so richtig durch•dacht ist und ich das gut finde. Da ich keine Übung darin habe, klappt es aber vielleicht nicht richtig.

Allgemeine Infos

InhaltsangabeEckdatenAutor*inIllustrator*in
Cover des Buches "ela" vom Kunstanstifter VerlagFatih ist anders, das lässt man ihn Tag für Tag spüren. Aber Fatih ist auch mutig. Und richtig begabt in der Liebe. Und eines weiß Fatih bestimmt: Mit der Liebe kommt man weit. Notfalls in einem geklauten BMW.

– Klappentext
Cover des Buches "ela" vom Kunstanstifter Verlag

Titel  Ela
Autor*in  Alexandra Lüthen
Illustrator*in  Mary Delaney
Buchgestaltung  Claudia Eder
Verlag  Kunstanstifter
ISBN  978-3-948743-19-2
Seiten  192
Erscheinungsdatum  18.08.22
Preis  25,- € (Hardcover)

Stand: 25.09.2022

Alexandra Lüthen wurde 1977 in Westfalen geboren. Heute lebt sie in Berlin. Sie schreibt Kurzprosa, Romane und Sachbücher in Standardsprache und Einfacher Sprache. Literatur in Einfacher Sprache ist eines ihrer liebsten Arbeitsfelder.
Mit ihren Texten hat sie viele Preise gewonnen und ein Stipendium des Landes Berlin zur Förderung ihrer Arbeit bekommen. Sie findet: Literatur soll offen für alle sein. Weil Lesen ein großes Vergnügen ist. Und weil großes Vergnügen sehr wichtig ist für ein glückliches Leben.

Verlagsinfos online (Stand: 25.09.2022, 09:05 Uhr)
Mary Delaney wurde 1985 in den Vereinigten Staaten geboren. Sie studierte Malerei und arbeitete professionell mit Siebdruck und T-Shirt-Druck. Im Jahr 2014 reiste sie 18 Monate lang allein mit dem Rucksack durch Südamerika und Europa, bevor sie nach Berlin zog. Seit 2016 lebt sie in Berlin und arbeitet als freiberufliche Illustratorin.

Verlagsinfos online (Stand: 25.09.2022, 09:05 Uhr)
Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: The Music Of What Happens

Sei gegrüßt.

Wenn ich erstmal einen Verlag entdeckt habe, der Bücher nach meinem Geschmack publiziert, hänge ich ständig auf der Verlagswebsite herum oder schaue mir die Vorschauen an. Das hat in der Regel zur Folge, dass meine Wunschliste exorbitant wächst. Zum Glück bin ich aber ja Buchhändlerin und kann auch hin und wieder nach Leseexemplaren fragen. So kam ich zu dem Buch, das ich heute unbedingt vorstellen möchte, weil es einfach toll war!

Vielen Dank an den Lübbe ONE Verlag für das Leseexemplar!

Allgemeine Infos

InhaltsangabeEckdaten
Cover von "The Music of what happens" von Bill KonigsbergMax und Jordan haben nicht viel miteinander zu tun. Während Max Sport und Videospiele liebt und gern mit seinen Jungs abhängt, ist Jordan eher introvertiert, schreibt Gedichte und trifft sich mit seinen beiden besten Freundinnen in der Mall. Erst, als sie gemeinsam im alten Food-Truck von Jordans Vater arbeiten, lernen sie sich besser kennen. Und ganz langsam merken die beiden, dass zwischen ihnen vielleicht mehr ist als bloß Freundschaft…
Cover von "The Music of what happens" von Bill Konigsberg

Titel  The Music Of Waht Happens
Autor*in  Bill Konigsberg
Verlag  Lübbe ONE
ISBN  978-3-8466-0113-6
Seiten  448
Erscheinungsdatum  27.11.2020
Preis  12,90 € (Klappenbroschur)

——
Stand: 24.02.22

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Mein Senf zu: Blue Period (Anime)

Sei gegrüßt.

Ich braucht mal was neues, was frisches in meiner Anime-Liste. Bei Netflix bin ich definitiv fündig geworden. Nur leider habe ich schon alle Folgen weggesuchtet und braucht schon wieder was neues. Hach, Kreislauf meines Lebens…

Vielleicht wunderst du dich jetzt, dass ich jetzt mit einer Anime-Review um die Ecke komme, wo ich doch gerade erst die neue Themenausrichtung meines Blogs bekannt gegeben habe.
Keine Angst, lies die Review bis zum Ende und es wird alles Sinn machen, versprochen.

HandlungDatenBesetzung
An sich ist Yatora Yaguchi ein ziemlich guter Schüler und an seiner Schule beliebt. Doch ihm fehlt es an Zielen und Leidenschaft in seinem Leben. Er raucht, trinkt und treibt sich spätnachts in der Stadt herum. Kurz vor seinem Abschluss der Schule muss er sich der Frage stellen, was er künftig mit seinem Leben anfangen soll.

Eines Tages kommt Yatora im Kunst-Klub seiner Schule mit der Malerei in Berührung. Diese Begegnung mit der Kunst soll ihm die Augen öffnen und ein neues Kapitel in seinem Leben aufschlagen. Ohne jegliche Erfahrungen in Sachen Malerei will Yatora sich an einer Kunstakademie bewerben. Doch die Aufnahmeprüfungen sind sicher nicht leicht und dem Künstler in spe bleibt nicht viel Zeit.

– Quelle: netzwelt.de (Stand: 19.12.2021, 17:07 Uhr)
Originaltitel  ブルーピリオド  (= Burūpiriodo = Blue Period auf japanisch)
Anbieter  Netflix (Stand: 19.12.21)
Produktionsland  Japan
Erscheinungsjahr (Original)  2021
Spieldauer  ca. 25 Minuten pro Folge
Folgen / Staffeln  eine Staffel mit 12 Folgen (Stand: 19.12.21)
Genre  Coming-of-Age, Drama
FSK  ab 6 (wobei man wohl erst später wirklich Spaß hat; Ich würde den Anime frühestens ab 12 empfehlen, eher noch etwas später)
Regie Koji Masunari (Chief Director), Katsuya Asano (Director)
Studio  Seven Arcs
Figur Sprecher:In Japanisch (bisher nur mit Untertitel verfügbar)
Yatora Yaguchi Hiromu Mineta
Ryuji Ayukawa Yumiri Hanamori
Masako Saeki Fumi Hirano
Yotasuke Takahashi Daiki Yamashita
Haruka Hashida Kengo Kawanishi
Maki Kuwana Yume Miyamoto
Maru Mori Mayu Aoyaki

Es gibt noch weitere Figuren.

Lesen Sie den gesamten Eintrag »