Tag Archive


#LoveWritingChallenge 366in2020 Autor Autorenleben Blog Buch Bücher Challenge Cover DarkFairy fairyknipst Fantasy Film Fotos Gedanken Geschichten Harry Potter Japan japanisch kochen Kurzgeschichten lesen Manga Metal Mittelalter Montag Montags... ding Montagsfrage music Musik Musikvideo Paperthin Powermetal Powerwolf Rezension Rezept schreiben song sound Sunday Sound SundaySound Urlaub Vegan Video Weihnachten

Montagsfrage: Schwierige Künstler?

Sei gegrüßt.

Ich habe am Wochenende – also gestern, Samstag musste ich arbeiten – endlich mal ein paar Sachen online eingestellt, die ich gerne verkaufen möchte. Bin auch sogar direkt eine komplette Mangareihe und zwei Funko Pop Figuren losgeworden. Sehr befreiend :D

Jetzt starten wir aber in eine neue Woche – in der hoffentlich noch andere Sachen über den Tisch gehen ^^‘.
Wie immer starte ich hier auf dem Blog mit der Montagsfrage.

Heute fragt Antonia (Lauter&Leise) stellvertretend für Aequitas et Veritas folgendes:

Wie gehst du damit um, wenn sich herausstellt, dass ein Autor, dessen Bücher du sehr schätzt, Auffassungen äußert, mit denen du nicht übereinstimmst?

Ich bin der Ansicht, dass ein Werk, ist es erst einmal erschienen und der Öffentlichkeit zugänglich, nicht mehr nur dem/der Autor*in allein gehört. Er/sie besitzt nicht mehr die alleinige Deutungshoheit. Egal wie sehr sie es auch versucht – ja ich meine sie, Frau Rowling!
Insofern, kann ein Werk durchaus auch für sich allein betrachtet werden, ohne den/die Autor*in zu beachten. Schreibe ich Rezensionen, tue ich das in der Regel auch. Das höchste der Gefühle ist dabei, dass ich den Schreibstil erwähne, der hängt ja tatsächlich dann vom/von der Autor*in ab.
Andererseits, kann man ein Werk gleichzeitig nie ganz vom/von der Schöpfer*in trennen. Ohne sie/ihn gäbe es das Werk schließlich gar nicht, ihre/seine Gedanken sind verantwortlich für das Werk und haben es geformt. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Kontaktaufnahme zu AutorInnen?

Sei gegrüßt.

Letzte Woche kam die Montagsfrage so spät, dass ich es montags einfach nicht mehr geschafft hatte. Und dann war plötzlich schon Donnerstag.
Ich hab es einfach vergessen in den Tagen dazwischen, die Frage zu beantworten. Daher möchte ich die Antwort diese Woche auf jeden Fall wieder montags geben.

Heute fragt Antonia von Lauter & Leise stellvertretend für Torsten von Torsten’s Bücherecke:

Nehmt ihr regelmäßig Kontakt zu Autoren auf? Wenn ja, bezüglich welcher Themen?

Mehr oder weniger regelmäßig, ja. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Autoren-Kollaboration?

Sei gegrüßt.

Der Sturm legt sich langsam etwas und ich hoffe, dass die Bahnen gleich wieder fahren. Wir haben heute auf der Arbeit eine Lesung mit fast 200 Gästen, da kann ich nicht fehlen.
Na ja aber zur Not kann ich mir bei meinen Eltern noch ein Auto leihen (Zug wäre mir trotzdem lieber).

Jetzt aber zur heutigen Montagsfrage.
Antonia von Lauter&Leise fragt heute:

Welche Autoren-Kollaboration wäre euer Traum?

Ich bin ganz ehrlich: Ich befürchte ich muss diese Frage heute mehr oder weniger unbeantwortet lassen. Also… ich werde sie schon beantworten, aber ich glaube, ich werde keine Autoren-Kollaboration nennen können. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Schreiben außerhalb eigener Erfahrungen?

Sei gegrüßt.

Ich will gar nicht lange vorweg erzählen. In zwanzig Minuten muss ich aus dem Haus (und dann schon wirklich fluchtartig, also eher in einer Viertelstunde) und mich auf den Weg zur Arbeit machen. Daher jetzt direkt die Montagsfrage.

Heute fragt Antonia von Lauter & Leise folgendes:

Kann ein Autor über etwas außerhalb der eigenen Erfahrung schreiben? (Und muss er es sogar?)

Ja! Auf jeden Fall! Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Mehr-Genre-Autor?

Sei gegrüßt.

Ich sitze gerade im Zug auf dem Heimweg und tippe schon mal die Montagsfragen-Antwort, damit ich sie gleich zuhause nur noch fix hochladen muss. Vorher war ich noch eben beim Friseur, einkaufen und habe gekocht.

Jetzt aber zur eigentlichen Frage. Heute möchte Antonia von Lauter & Leise folgendes wissen:

Können Autoren in mehreren Genres brillieren?

Ich denke schon. Ich denke aber auch, dass wir das vielleicht oft gar nicht mitbekommen. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Montagsfrage: Literarische Neuentdeckung?

Sei gegrüßt.

Mein Montag. Über neun Stunden arbeiten. Rund 14 Stunden unterwegs.
In knapp einer Woche ist Weihnachten, Buchhandels-Hochzeit also. Ich glaube, diese Woche wird anstrengend.

Trotzdem fix die Antwort auf die heutige Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise:

Welcher Autor war deine literarische Neuentdeckung des Jahres?

Ich interpretiere „Neuentdeckung des Jahres“ mal so, dass ich bisher noch nie etwas von diesem Autor gelesen habe und ich jetzt gerne mehr lesen möchte.
Dann sind hier zwei Namen zu nennen: Andreas Kollender und Natsume Sōseki. Lesen Sie den gesamten Eintrag »